Das Krankenhaus rechnet direkt mit der Versicherung ab - Sie sind entlastet!

Für das Krankenhaus haben Sie eine Klinik-Card, auf der vermerkt ist, welche Leistungen Ihre Versicherung enthält. So bekommen Sie sofort das gewünschte Ein- oder Zweibettzimmer, die Behandlung durch den Chefarzt oder weitere Zusatzleistungen. Die Kosten rechnet das Krankenhaus direkt mit Ihrer Versicherung ab und Sie sind entlastet.

Beim Arzt: Die Krankenversicherung zahlt nach Rechnungsvorlage

Lassen Sie sich bei ambulanter Behandlung vom Arzt, Zahnarzt oder Heilpraktiker eine Rechnung aushändigen oder zuschicken. In aller Regel haben Sie eine Zahlungsfrist von 4 Wochen. Diese Zeit reicht regelmäßig aus, um die Rechnung an den Versicherer weiter zu schicken. Der Versicherer überweist die Behandlungskosten dann zeitnah auf Ihr Konto. Sie bezahlen jetzt erst den Arzt und brauchen in aller Regel nicht in Vorleistung zu treten.

Bei besonders hohen Rechnungen: die Krankenversicherung vorher kontaktieren

Medikamente bezahlt der Versicherte direkt in der Apotheke. Die Quittung darüber wird einfach beim Versicherer eingereicht. Der Betrag wird dann auf Ihrem Konto gutgeschrieben. Sind die Kosten, etwa für spezielle Medikamente, einmal besonders hoch, oder ist ein Heilkostenplan besonders teuer, so sollten Sie dies mit Ihrem Versicherer rechtzeitig im Vorfeld klären. In aller Regel findet sich auch in diesen Fällen eine einvernehmliche Lösung.

Wenn Sie nicht sicher sind, was im Einzelfall von der Versicherung erstattet wird oder versucht ein Arzt, eine spezielle, womöglich kostenintensive, Zusatzvereinbarung mit Ihnen zu treffen, sollten Sie auf jeden Fall mit Ihrer Versicherung Rücksprache halten. Hierzu bieten alle Privatversicherer Service-Hotlines an. So manches Mal kann aber auch schon der Anruf beim Makler Ihres Vertrauens Klärung bringen.