Riester Rente auch bei Hartz 4

Riester Rente bei Hartz4 ist möglich. Vergleichen Sie hier völlig gratis und unter allen Anbietern.

Fragen zur Riester Rente – Hartz IV-Sicherheit gibt es ohne Ende. Dabei sind die Antworten doch eigentlich allgemein bekannt. Das in der Riester Rente angesparte Kapital gehört lt. Sozialgesetzbuch (SGB) zum nicht verwertbaren Vermögen, es ist also vor allen Zugriffen geschützt. Dabei darf weder die Bundesagentur für Arbeit noch eine andere staatliche Einrichtung die Riester Rente als verwertbares Vermögen ansehen. Dies ist aber nur deshalb möglich, weil die Riester Rente im Alter nicht als eine große Summe ausgezahlt werden kann, sondern die Auszahlung nur in monatlichen Rentenzahlungen erfolgen kann. Trotzdem also die Riester Rente bei Hartz IV nicht angetastet werden darf, muss sie dennoch im Antrag mit angegeben werden.

Selbst Gläubiger, bei denen der Sparer immense Schulden hat, und die diesen pfänden lassen wollen, haben keine Chance an die Ersparnisse aus der Riester Rente heran zu kommen. Dieses Vermögen gilt vor allen Zugriffen als geschützt. Gepfändet werden kann nur die Auszahlung im Alter. Aber auch diese nur, wenn sie oberhalb des Selbstbehalts liegt. Wer noch weitere Fragen zur Riester Rente – Hartz IV Sicherheit hat, der sollte den aktuellen Newsletter mit allen wichtigen, aktuellen und neuen Entscheidungen zu diesem Thema unbedingt bestellen. Auch eine unverbindliche Beratung zu allen Fragen zur Riester Rente – Hartz IV Sicherheit kann einfach angefordert werden.

Bei weiteren Informationen hilft Ihnen garantiert unser Fragen & Antworten Bereich weiter. [Hier klicken]

Wohin senden wir Ihnen das Angebot?

Ihre Daten werden an keinem Dritten weiter gegeben. Zudem können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. FinanzCheck ist dazu verpflichtet, Sie zu beraten. Dazu wird sich ein Experte von uns bei Ihnen auf dem gewünschten Weg melden.