Startseite Altersvorsorge Riester-Rente - Auszahlung // letzte Aktualisierung: 22.05.2019

Riester Rente Auszahlung

Riester Rente, man kann Sie auch im Ausland nutzen.

Nachdem nun mittlerweile die Riester Rente zu einem der beliebtesten Wege für die private Altersvorsorge geworden ist, stellen sich dennoch immer wieder einige Fragen. So z. B. nach der Riester Rente und deren Auszahlung.

Zugegeben, grundsätzlich wird vereinbart, dass die Riester Rente nur als monatliche Rentenzahlung, nicht jedoch als Einmalbetrag ausgezahlt werden kann. Allerdings war diese Regelung nicht ganz sinnvoll, sodass es nun auch möglich ist einen Betrag in Höhe von bis zu 30 % bei Renteneintritt ausgezahlt zu bekommen. Die restlichen Beträge müssen aber weiterhin als Rente gezahlt werden.

Bei der Riester Rente und deren Auszahlung im Ausland gibt es noch einen weiteren Knackpunkt. So werden 15 % des monatlich ausgezahlten Betrages einbehalten, um damit die Rückforderungen des Staates zu tilgen. Dieser verlangt nämlich bei der Riester Rente und deren Auszahlung im Ausland die gesamten Zulagen, die während der Laufzeit gezahlt wurden und auch die Steuervorteile vom Versicherten wieder zurück.

Bei der Riester Rente und deren Auszahlung muss man auch darauf achten, dass die Rente grundsätzlich versteuert werden muss. Dies ist nur dann nicht der Fall, wenn die erhaltenen Beträge monatlich unter der Grenze liegen, die von der Steuerzahlung befreit. Hierein zählen aber alle Einkünfte, also auch Zahlungen aus anderen Rentenversicherungen und die Einnahmen aus der gesetzlichen Rente.

Bei weiteren Informationen hilft Ihnen garantiert unser Fragen & Antworten Bereich weiter. Hier klicken]

Wohin senden wir Ihnen das Angebot?

Ihre Daten werden an keinem Dritten weiter gegeben. Zudem können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. FinanzCheck ist dazu verpflichtet, Sie zu beraten. Dazu wird sich ein Experte von uns bei Ihnen auf dem gewünschten Weg melden.