Fragen zur Riester Rente - Hartz IV - Sicherheit

Zurück zur Fragenübersicht


Frage:

Was passiert mit ungeförderten Teilen eines Altersvorsorgevertrages bei der Anrechnung des Vermögens?

Antwort

Grundsätzlich ist der Anteil des Altersvorsorgevermögens, der auf ungeförderten Beiträgen beruht, nicht vor der Anrechnung im Rahmen der Berechnung des ALG II geschützt. Nach Auffassung des Bundeswirtschaftsministeriums können unge- förderte Teile allerdings dem so genannten Grundfreibetrag für Vermögen zuge- ordnet werden. Dieser beträgt 150 Euro je vollendetem Lebensjahr des erwerbs- fähigen Hilfebedürftigen und seines Partners, mindestens jeweils 3.100 Euro, höchstens jeweils 9.750 Euro.

Wohin senden wir Ihnen das Angebot?

Ihre Daten werden an keinem Dritten weiter gegeben. Zudem können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. FinanzCheck ist dazu verpflichtet, Sie zu beraten. Dazu wird sich ein Experte von uns bei Ihnen auf dem gewünschten Weg melden.