Startseite Altersvorsorge Riester-Rente bei Insolvenz // letzte Aktualisierung: 22.05.2019
Fragen zur Riester Rente - Hartz IV - Sicherheit

Zurück zur Fragenübersicht


Frage:

Ist die „Riester-Rente“ pfändungssicher bzw. insolvenzgeschützt?

Antwort

Hinsichtlich des Pfändungs- bzw. Insolvenzschutzes von „Riesterverträgen“ ist zwischen dem angesparten Altersvorsorgevermögen und den Leistungen im Rentenbezug zu differenzieren: Das Altersvorsorgevermögen ist nach der gesetzlichen Anordnung des Einkommensteuergesetzes (§ 97 EStG) nicht übertragbar. Altersvorsorgevermögen ist das angesammelte Kapital, soweit es der steuerli- chen Förderung unterliegt sowie die daraus erzielten Erträge. Ebenfalls geschützt sind die laufenden Altersvorsorgebeiträge sowie der Anspruch auf die staatliche Zulage.

Kapital, dass nicht auf der staatlichen Förderung beruht sowie überzahlte Beiträ- ge zu Riesterverträgen sind nicht vor einer Pfändung geschützt. Die in der Auszahlungsphase an den Vertragsinhaber zu leistenden Beträge unterliegen nicht dem Pfändungsschutz nach § 97 EStG.

Wohin senden wir Ihnen das Angebot?

Ihre Daten werden an keinem Dritten weiter gegeben. Zudem können Sie die Einwilligung jederzeit widerrufen. FinanzCheck ist dazu verpflichtet, Sie zu beraten. Dazu wird sich ein Experte von uns bei Ihnen auf dem gewünschten Weg melden.